Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Mainzer Minipressen-Messe
Boersenblatt_c-KaiMuehleck_990x300.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Mainzer Minipressen-Archiv
  2. Geschichte des Mainzer Minipressen-Archives

Geschichte des Mainzer Minipressen-Archives

Ursprüngliche Aufgabe des MMP-Archives ist die Sammlung der literarischen und grafischen Erzeugnisse von kleinen und kleinsten Druckereien und Verlagen, auch Minipressen genannt, deren Produktion in öffentlichen Bibliotheken und Archiven erfahrungsgemäß nur schwer Aufnahme fand. Entweder wurden die geringen Auflagen gar nicht bekannt, oder aber als "Alternativliteratur" nicht zur Kenntnis genommen.

Das MMPA bildet eine einzigartige Sammlung von Büchern (ca. 6.000), Zeitschriften, (ca. 2.000 Titel in 20.000 Heften), Pressendrucken (ca. 280), Videos (ca. 30), Tonträgern (ca. 200), Plakaten (ca. 500), Flugblätter und Prospekten aus Kleinverlagen (ca. 30.000) und Kleinverlagsadressen (ca. 4.500) und gibt damit einen guten Überblick über deren Produktion im deutschsprachigen Raum. Der Benutzer erhält einen guten Eindruck über das Entstehen und die Arbeit von Minipressen und das Archiv vermittelt - durch Gespräche, Seminare und weiterführende Literatur - erste Hilfen zum Selbstverlag eigener Werke oder zur Gründung eines eigenen Verlages.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'